09 Juli 2009

....hier das Rezept ;)


Auf vielfachen Wunsch verrate ich Euch das Geheimrezept ;)
Ein altes Familienrezept aus unserem Backfundus


Also ihr benötigt:

2 Packete Brandt Kokoszwieback
40ml Zitronensaft
80g flüssige Butter

900 g Pfirsiche
200g Zucker
3 Eier
2 Eigelb
1 Prise Salz
250g Magerquark
4El Öl ( ich nehme Sonnenblumenöl)
200g Frischkäse
40g Speisestärke
Tortenguß weiß



Kokoszwieback zerbröseln ( siehe oben) und mit der flüssigen Butter, sowie dem Zitronensaft verkneten.
In eine gefettete und mit Paniermehl gepuderte Springform geben und gleichmäßig andrücken.

Ofen ( Umluft 160 Grad ) vorheizen.

Pfirsiche waschen und in Würfel schneiden.
3 Hälften für die Deko aufbewahren, die werden nähmlich wenn ihr meine Deko mögt in Scheiben geschnitten, auf den fertigen Kuchen dekoriert und dann mit Tortenguß versiegelt;)



Die Beiden Eigelbe, sowie die 3 ganzen Eier schaumig schlagen Zucker und die Prise Salz einrieseln lassen und weiter schön schaumig schlagen.
Quark, Frischkäse, Öl und Frischkäse einrühren, die Speisestärke sieben und unterheben, sowie die Pfirsichwürfel .
Creme auf den Boden geben.


und für 55min im Ofen backen.
Abkühlen lassen und dekorieren
Fertig ;)

Guter Gelingen ;)


edit :
@tinka
das Eiweiß der 2 seperaten Eigelbe kommt leider nicht in den Kuchen ....ein wenig Verschwendung, aber besser als 5 ganze Eier im Kuchen ....das habe ich mal ausprobiert und es schmeckt dann wirklich wie Eierkuchen ;)

Kommentare:

  1. boah... sieht der lecker aus...

    muss ich gleich mal abspeichern...

    danke für das Rezept ;-)))

    LG

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Klingt total lecker!! Wird der Eischnee zum Schluß druntergerührt (weil man die Eier ja trennen soll)?
    Gruß
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Mmmhhh...LECKER!! Vielen lieben Dank fuer das Rezept! Am Wochenende werde ich es direkt einmal ausprobieren! LG Silvia

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für das Rezept, ich hab es mir direkt mal ausgedruckt und probiere es zur nächsten Gelegenheit auf jeden Fall aus. :-)

    Ich habe aber auch noch ein bisschen ein Problem mit den Eiern. Das mit dem Eischnee habe ich verstanden, aber wo kommen die 5 Eigelb hin? Direkt in die Quarkmasse wahrscheinlich oder? Steh auf dem Schlauch glaube ich... ;o)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. hi
    @sandra

    also unter dem bild mit der quarkmasse die auf den boden trifft...steht irgendwas von eier trennen und schaumig schlagen ;) aber ich glaube ich formuliere das noch mal um ....

    AntwortenLöschen
  6. Oh, sieht das lecker aus, da bekomme sogar ich Lust zu backen. Hoffentlich hält sich diese bis zum Wochenende.
    Liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Mmmmmmh Tanja das sieht lecker aus!
    DANKE für das Rezept.

    GLG,Tonie

    AntwortenLöschen
  8. Boah, wie LECKER! Das muss ich mir merken!!
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  9. Super, vielen Dank, jetzt hab es sogar ich verstanden!! Ich glaube das krieg ich hin... ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Mmmhhhh...vielen Dank für das Rezept. Das hört sich ja wirklich köstlich an. Werde ich gleich speichern!
    GLG Bine

    AntwortenLöschen
  11. Genau DEN habe ich mir gerade zum Geburtstag gewünscht :o)
    Danke für Dein Rezept - mal sehen was Mann und Kinder daraus in der Küche zaubern werden ;o)

    Lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen
  12. Mmmhhhh - sieht lecker aus, hört sich lecker an, aber geht wahrscheinlich auch direkt auf die Hüften - ohne Umwege, oder?
    Ich mach ihn trotzdem mal!Ist einfach zu verlockend!
    LG,
    kiki

    AntwortenLöschen
  13. Ohje, jetzt will ich auch Kuchen! Fragt sich nur, ob selbst gebackenen oder selbst gekauften... Eiweiß kann man übrigens sehr gut einfrieren und dann später z. B. einen Obstkuchen mit Baiserhaube backen oder Brühe klären oder Zimtsterne backen.
    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  14. Wahnsinn, dass werde ich demnächst auch mal versuchen.. man kann den leckeren Kuchen fast riechen... mhhh...
    LG Tini

    AntwortenLöschen
  15. DEN Kuchen MUSS ich nachbacken!!
    Danke für´s Rezept!!!!
    Aber die Dekopfirsiche zum Schluss kommen doch erst nach dem Backen drauf, oder??
    Dir einen schönen Tag und ganz liebe Grüße von einer, die immer still mitliest!!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. hallo sabine


    die pfirsiche kommen hinterher erst drauf ....und die anderen stückchen mit in die quarkmasse

    ich hoffe dir schmeckt der kuchen und viel spaß beim nachbacken ;)

    AntwortenLöschen
  17. Jep, danke für die schnelle Beanwortung meiner Frage!!!! :o)
    Morgen.....
    Liebe Grüße aus Bochum
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. gleich mal nachgebacken und heute Nachmittag wird er angeschnitten....aber du hast Nektarinen verwendet oder? Liebe Grüße Sara

    AntwortenLöschen
  19. @sara

    hi

    nee sind Prisiche...also gelbe die ganz normalen..;) aber ich denke die glänzen so weil tortenguss drüber ist
    liebste Grüße und viel Spaß beim nachbacken ....schönen sonntag noch tanja

    AntwortenLöschen
  20. hey schön Post. Vielen Dank für die gemeinsame Nutzung dieser großen Beitrag Withus. Es war sehr interessant zu lesen trly.

    AntwortenLöschen

Hallo und vielen Dank, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar! Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben im Offlinemodus auch seine Zeit! Also bitte nicht böse sein wenn ich mal nicht sofort antworte oder auch mal gar nicht , weil ich einfach etwas übersehen habe. Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser ;) Seid lieb gegrüßt eure Tani

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...