23 Juli 2009

Bilanz ;)

(Quelle über flickr www.wunderbarenatur.de)
Hier im Nordwesten rumpelte es in den letzten Tagen recht ordentlich.
Soetwas habe ich noch nie erlebt!
Ziemlich bedrohliche, nahe Bodenblitze, Blitze die sich quer und vor allem gleichzeitig mehrere über den gesamten Himmel verteilt haben.
Sturmboen und Regen ohne Ende.
Vorgestern rumste es so laut, dass ich dachte der Blitz hat auf jeden Fall unser Haus getroffen.
Dem war Gott sei Dank nicht so, aber es hat ein Nachbarhaus getroffen. Der Dachstuhl brannte und die Feuerwehr war im Einsatz.
Es tat mir unheimlich Leid, weil in dem Miethaus ziemlich viele alleinstehende, ältere Damen wohnen. Aber insgeheim war ich einfach nur froh, dass es nicht unser Haus getroffen hat. Zumal in 4 Tagen das Haus an die neuen Eigentümer übergeben wird!
Gestern Abend waren wir dann dran, allerdings nicht vom Dach her abgebrannt, sondern von unten "abgesoffen" : der Keller ist voll gelaufen und wir schöppten und schöppten ....es gibt so gut wie kein trockenes Handtuch mehr im Haus.
Und das 4 Tage bevor wir hier ausziehen...super timing würde ich sagen!
Wie sieht die Unwetterbilanz bei euch aus ?

Kommentare:

  1. Hmmm, also wie es zu Hause ausschaut weiß ich nicht, aber in München ist es super heiß. Nur letzten Freitag hat es mal kurz gewittert und Samstag den ganzen Tag geregnet, seitdem wird es immer besser.
    Viele liebe Grüße, Anneke

    AntwortenLöschen
  2. Uiuiui, das klingt ja alles übel.

    Hier ist alles ok. Weder Wassereinbruch (nach dem Einbau einer neuen Pumpe ist das Thema hoffentlich durch & das Gästezimmer, wo es immer reingesippscht hat, ist mittlerweile gefliest, statt mit Teppichboden ausgestattet - sicher ist sicher), noch Blitzeinschlag.

    Eine Paprikapflanze wurde vom Wind etwas zerpflückt, aber ein paar mehr Pflanzclips haben das direkt richten können.

    Euch einen hoffentlich katastrophenfreien Umzug!

    Liebe Grüße aus dem Grenzgebiet Rheinland/Bergisches Land,

    Tanja
    :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ohje, Ihr Ärmsten, das braucht doch echt kein Mensch und schon gar nicht vier Tage vor'm Auszug. Nordrhein-Westfalen trifft es aber im Moment echt dicke :o( Ich verfolge das etwas genauer, da meine Eltern in Bonn leben.
    Bei uns wechseln sich tropische Schwüle mit sintflutartigen Regenfällen (teilweise auch mit Hagel) ab. Letztes Jahr wurde bei so einem Wetter mein kleines Auto zerdellt, naja, es fährt ja noch.
    Da wir keinen Keller haben und unser Miethäuschen auf einem Art Sockel steht (wohnen am Altrhein), kann maximal das Vorgärtchen überfluten. Sonst hätten wir wohl mehrmals im Jahr einen vollen Keller. Gerade jetzt geht hier auch wieder die Welt unter *uärrrgs*.
    Ich wünsche Euch alles Gute und Toi, toi, toi für den Endspurt!

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, das kenne ich. Vor ein paar Jahren ist auch bei mir im Nachbarhaus der Blitz eingeschlagen. So einen lauten Krach habe ich noch nie gehört. Ansonsnte war bei uns auch Land unter in den letzten Tagen. Am schlimmsten war es vorgestern bisher. Ich bin mal gespannt, was uns heute erwartet...

    AntwortenLöschen
  5. ...auch ziemlich naß und hell in der nacht;-) im letzten sommer ist bei uns der blitz in sämtliche leitung eingeschlagen in diesem jahr bei meiner schwester.
    aber das foto ist genial,
    vg,
    frl. sewsie

    p.s. alles gute für den bevorstehenden umzug!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Tanja,
    es tut mir sehr leid, dass Euch die Wassermassen überschwemmt haben. Ihr habt ja so schon genug zu tun. Da kann es nur heissen
    "Kopf hoch und durch"!
    Ich denke an Euch und schicke viel Kraft.
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  7. Och ne Tanja, so ein Ärger.
    Ich hoffe dür Euch, daß nun alles reibungslos abläuft und nicht noch was dazwischen kommt.

    LG Gela

    AntwortenLöschen
  8. Oh weh, Ihr Armen!
    "Sehr gutes" Timing... obwohl man solche Katastrophen ja nie gebrauchen kann!

    Auch in Köln haben wir von Dienstag auf Mittwoch eine heftige Nacht gehabt - ein etwa 5 Stunden anhaltendes Gewitter, das die kleinen Pausen nur dazu nutzte, es heftigst regnen und hageln zu lassen. Zum Glück sind außer Schlafmangel aber keine weiteren Schäden zu vermelden!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Oh, man, das tut mir sehr leid für dich und für das Nachbarhaus!

    Bei uns ist bis jetzt noch alles trocken geblieben! Gott sei Dank!

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. ach du schande !!! ihr armen,verdammi ... hoffentlich gehts??einigermassen ????

    gglg

    crisl

    AntwortenLöschen
  11. ein vorteil am einheitsgrau von hannover ist, dass es selten zu wetterextremen kommt. dafür ist´s halt oft grau mit nieselregen :-). man kann halt nicht alles haben ...
    alles gute für das alte und das neue heim :-).
    liebe grüße
    bianca

    AntwortenLöschen
  12. Wow, was für ein Bild - ist das Euer Himmel?
    Wir sind hier im Norden noch ganz gut verschont geblieben - letzte Nacht hatten wir ein ordentliches Gewitter, zog aber schnell wieder ab. Das ist der Vorteil hier in Küstennähe, es verzieht sich alles recht schnell wieder :o)

    Einen lieben Gruß von
    myriam, die Euch Sonnenschein und gute Nerven für den Umzug wünscht :o)

    AntwortenLöschen
  13. Also bei mir geht gerade die Welt unter...Baden-Württemberg Ade !

    AntwortenLöschen
  14. Also bei mir geht gerade die Welt unter...Baden-Württemberg Ade!

    AntwortenLöschen
  15. Oh Gott, Du Arme - das ist ja so richtig blöd gelaufen!

    Hoffentlich gibt es keine Probleme bei der Übergabe!

    Ihr seid jetzt bestimmt so richtig durch, oder?
    Hoffe, Ihr könnt Euch bald erholen...!

    Liebe Grüße aus dem Norden,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Das klingt wirklich bedrohlich. Da habt ihr wohl wirklich Glück gehabt. Ich hoffe, den Damen im Nachbarhaus ist nichts passiert!

    Bei uns ging heute um 22 Uhr ein atemberaubendes Gewitter nieder, kein Wunder nach 37 Grad tagsüber. In unserer Gasse hat es dieses Mal aber keinen Baum, wie schon so oft erwischt. Ich hoffe bloß, dass unser altes Haus im Garten draußen(420 Jahre alt) keinen Schaden davon getragen hat, das werden wir erst morgen sehen. Hagelkörner so groß wie Tennisbälle sollen in dieser Gegend niedergegangen sein und unser Dach ist nicht das robusteste:-/

    liebe Grüße aus Wien
    von Betty

    AntwortenLöschen
  17. @myriam

    ...also das Bild habe ich von flickr...aber bei uns sah es nicht weniger spektakulär aus ;)


    liebste Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  18. zu der momentanen wetterlage weiß ich bald nix mehr zu sagen, ich finde es unheimlich und bedrohend.

    ich hoffe das wetter ist euch in den nächsten tagen gnädig gestimmt, ein umzug ist auch ohne regen und gewitter anstrengend genug.

    sei lieb gegrüßt
    barbara

    AntwortenLöschen
  19. puh, mir gings wie dir. hier brannte es zwar nicht, aber wasser im keller. zum glück brauchte ich die feuerwehr nicht... dafür einige nachbarn.

    viel erfolg beim umzug!

    AntwortenLöschen

Hallo und vielen Dank, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar! Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben im Offlinemodus auch seine Zeit! Also bitte nicht böse sein wenn ich mal nicht sofort antworte oder auch mal gar nicht , weil ich einfach etwas übersehen habe. Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser ;) Seid lieb gegrüßt eure Tani

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...