23 September 2012

Entdeckung der Roten Beete


 Vor ein paar Tagen habe ich in irgendeinem Morgenmagazin ein wunderbares Rezept für eine Rote Beete Tarte gesehen. Geschmacklich vollkommendes Neuland für mich, da wir bisher die übliche Rote Beete aus dem Glas verspeist haben. Das ist mit frischer Roter Beete wirklich so gar nicht zu vergleichen. Es fehlt natürlich der klassische Essiggeschmack. Aus diesem Grund ist die Alternative Rote Beete aus dem Glas zu verwenden, für dieser Tarte, eher kontraindikativ ;) der Aufwand, wobei ich finde, dass es gar keiner ist, lohnt sich!


 Leider habe ich mir das Rezept nicht notiert bzw. weiß eben auch leider nicht mehr genau, in welchem Sender etc.....kurz gesagt : Improvisation ;)
Ich habe einen ganz normalen Mürbeteig vorbereitet und ihn eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann nachdem er geplättet in der Form lag ;) ca. 10min im Backofen bei Umluft 180 Grad vorgebacken.
Mir gefällt so ein Teig immer besser wenn das Mehl halb und halb verarbeitet wird, also halb Weizen-,halb Dinkelmehl.

Für den Belag habe ich 4 - 5 Rote Beete Knollen mit Schale gekocht ( sonst blutet die Rote Beete aus und verliert das Aroma)  und anschließend ( mit Gummihandschuhen ;)) geschält und in  0,5cm dicke Stifte geschnitten ,
nachdem der Teig vorgebacken ist die Beete darauf verteilen
1 Päckchen Fetakäse zerkrümmeln und gleichmäßig verteilen.
1 Becher Creme fraiche
etwas Sahne
1 Ei 
Salz, Pfeffer
frischen Thymian miteinander verquirlen und auf die Tarte geben.
Fertig 
Das ganze dann in den vorgeheizten Backofen bei Umluft 180 Grad circa 35min backen. Bitte den Stäbchentest durchführen ob die Eisahne gestockt ist ...sonst noch etwas länger drin lassen ;)

Ich könnte mir zum Servieren auch noch ganz gut geröstete Pinienkerne vorstellen oder auch als edlere Variante für Gäste z.B. ;)
 


Am letzten Wochenende hatten wir hier noch traumhaftes Spätsommerwetter am Niederrhein, sodass ich meine Sammelleidenschaft voll ausleben konnte ;) aber leider braucht man ziemlich viele Beeren um einen ganzen Kranz voll zu bekommen. Wie ihr sehen könnt sind mir die Hagebutten ausgegangen ...dann muss ich wohl oder übel noch eine Seerunde nachlegen ;) 
Und ich hatte Euch Kürbisrezepte versprochen und an Stelle dessen serviere ich Euch heute Rote Beete ;) habt bitte ein Nachsehen mit mir ;) grins ...mein Muskatkürbis gefällt mir momentan als Dekoration noch so gut, dass ich ihn noch gar nicht anschneiden mag ;) 
Die Tarte könnte man aber so denke ich , auch mit Kürbis machen ;) oder auch mit jedem anderen Gemüse ;) 
Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche ....Eure Tani

Kommentare:

  1. ui, sieht gut aus - und ich mag keine Rote Beete *lach*
    lg Georgina

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich sehr gut an, ich finde rote Beete sehr lecker und Tartes sind immergut! Danke für die Idee!
    Viele Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  3. mmmh, hört sich lecker an. Ich mag ja Rote Beete und vielleicht kann ich ja mit diesem Rezept auch den Rest der Familie überzeugen. Ein Versuch ist es wert.... Danke jedenfalls für die Inspiration!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. Hm!! Sieht gut aus und muss ich mir merken! Wir bekommen hier ja jede Woche unsere gute Gemüse-Biokiste nach Saison und da ist immer ganz viel Rote Beete drin. Kannte ich früher auch nur aus dem Glas, bin aber inzwischen großer Fan.
    Z.B. Rote-Beete-Carpaccio... oder Rote Beete aus dem Ofen gebacken mit Oliven-Öl und Rosmarin....
    Liebe Grüße und danke fürs Rezept!!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jetzt läuft mir das Wasser im Mund zusammen ....das mit dem Backofen und Rosmarin ist mein nächstes Rote Beete Projekt ;) lgtani

      Löschen
  5. ach, kürbis kann doch jeder ABER rote beete- supi! ich liebe sie! also danke für´s teilen, ich werde bestimmt nicht lange brauchen, bis ich das ausprobiere...

    ich wünsch dir einen tollen start in die neue woche, liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  6. Rote Beete ist nicht nur farblich ein Kracher auch geschmacklich! Ich mag sie auch sehr gerne!
    Alles liebe
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Congratulations for your blog it is lovely!! the pictures look amazing! Thank you!

    AntwortenLöschen

Hallo und vielen Dank, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar! Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben im Offlinemodus auch seine Zeit! Also bitte nicht böse sein wenn ich mal nicht sofort antworte oder auch mal gar nicht , weil ich einfach etwas übersehen habe. Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser ;) Seid lieb gegrüßt eure Tani

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...