01 Juni 2012

Fischfrikadellen



Fischfrikadellen waren bei mir bisher eher ein langweiliges Thema, bzw. sie sind mir nicht so recht in den Sinn gekommen! Da ich aber nun seid nun mehr 10 Wochen  ein erfolgreicher Vegetarier...ähh also Fisch essender Vegetarier bin...braucht man Alternativen. Ich mag nämlich nicht nur die liegengelassenen Salatblätter der anderen essen, was man auch unter einem sogenannten Beilagenvegetarier versteht, wie ich kürzlich spaßigerweise genannt wurde ;) das gab mir dann doch zu denken! Ich ertappte mich bei dem Gedanken meine Entscheidung zu hinterfragen. Ernähre ich mich überhaupt noch gesund, wenn ich einfach das Fleisch weglasse? Ich bin zu dem Entschluss gekommen, dass meine Entscheidung kein Fleisch mehr zu essen endgültig sein wird, da ich mich ohne Fleisch einfach besser fühle! 
Also müssen "richtige vegetarische Gerichte" und mindestens 1-2 mal die Woche Fisch auf den Teller ! Der Rest der Herrenbrück's isst übrigens noch Fleisch, allerdings stelle ich fest, dass die Kinder mein Essverhalten ansatzeise übernehmen und meiden, ohne dass ich es anspreche, die Wurst und greifen einfach genauso zum Käse wie ich. ! Also quasi pressionsfreie Umgewöhnung ;)

Mein Vater ist leidenschaftlicher Hobbyangler und bringt ab und an ein paar Hechte mit nach Hause, die meine Mutter dann verwerten muss! So kam ich an die Fischfrikadellen!
Nein nein lasst Eure Angeln mal im Keller ....man kann das auch super mit gekauften Fischen jeglicher Art machen ;)

Hier das rezept !

500g Fischfilet
100g Schalotten
1/2 Bund Petersilie
2 Brötchen vom Vortag
2Eier
1 TL Fischgewürz
Salz
Pfeffer 
Cayennepfeffer
2 EL Butterschmalz oder Butter

Die zwei Brötchen vom Vortag in kaltem Wasser einweichen.
Die Schalotten in sehr kleine Würfel schneiden. Glatte Petersilie fein hacken. Die Schalotten in der Butter glasig dünsten und die Petersilie untermischen. Abkühlen lassen.
Das gut gekühlte Fischfilet durch den Fleischwolf drehen oder in der Küchenmaschine fein pürieren. Die Brötchen gut ausdrücken, mit zwei Eigelben, einem Eiweiß sowie den Gewürzen gut abschmecken und zu einem glatten Teig rühren. Mit nassen Händen Plätzchen formen und vor dem Braten nochmals gut kalt stellen.
In 4-6 Minuten einmal wenden und goldbraun braten. Das Bratfett abgießen und die Butter in kleinen Stücken in die Pfanne geben. Gut aufschäumen lassen und die Frikadellen damit begießen.

Kommentare:

  1. Oh ja, es gibt sooo viele leckere und gesunde Gerichte ohne Fleisch!
    Ich esse jetzt seit 14 Monaten kein Fleisch mehr (und nur gaaanz selten Fisch). Ich vermisse überhaupt nichts und mir geht´s richtig gut dabei.
    Außerdem koche ich jetzt viel bewusster und eindeutig kreativer. Es gibt so tolle Sachen... :-)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. klingt nach einer tollen (& mutigen) entscheidung. und lecker, klingt es auch noch!

    liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  3. mmmh herrlich, sollte bei uns auch bald wieder auf den tisch!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen lecker aus, obwohl ich mir für die Petersilie eine Alternative überlegen müsste. Und was andere: Wenn du das mit der Fototour zusammen ernst meintest, dann melde dich doch mal. Das wäre sicher witzig...

    AntwortenLöschen
  5. das klingt sehr lecker - auch wenn ich leider keinen angler in der familie habe. :)
    ich bin seit 14 jahren ein pescetarier (also alles fleisch weg bis auf fisch). und bisher kann ich keine nebenwirkungen feststellen. letzter gesundheitscheck ergab: alles prima. obwohl ich mich ansonsten wirklich nicht super gesund ernähre. es gibt sooo viele leckere rezepte ohne fleisch, das es wirklich nicht auffällt, wenn man es weg lässt. fisch ersetzt fleisch nicht wirklich, also brauchst du dir mit 1-2x fisch pro woche keinen stress machen. übrigens, solltest du tofu mit in den speiseplan aufnehmen wollen, dann probier mal räuchertofu. das schmeckt wirklich nicht schlecht, finde ich. :)
    guten appetit wünscht die frau s.

    AntwortenLöschen

Hallo und vielen Dank, dass Ihr auf meinem Blog kommentiert! Ich freue mich riesig über jeden Kommentar! Ich versuche stets auf jede Frage zu antworten und mich am Kommentarverlauf zu beteiligen, jedoch verschlingt das Leben im Offlinemodus auch seine Zeit! Also bitte nicht böse sein wenn ich mal nicht sofort antworte oder auch mal gar nicht , weil ich einfach etwas übersehen habe. Ihr macht mir so viel Spaß und ich bin stolz so viele nette Leser zu haben. Das gilt natürlich auch an alle stillen Leser ;) Seid lieb gegrüßt eure Tani

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...